Donnerstag, 27. Juli 2017

ferien in der schweiz: tessin und engadin

urlaubstechnisch gesehen ist meine familie sehr einfach gestrickt: wir drei fahren entweder nach kroatien, in die heimat meiner familie, oder in die schöne schweiz - ins engadin. da es uns dieses jahr in der schulferienzeit zu heiß für einen kroatienaufenthalt war, haben wir unseren urlaub für die schweiz geplant. dieses mal richtig "abenteuerlich" und zum ersten mal mit einem gemieteten wohnmobil ins tessin und dann die zweite woche ganz gemütlich in unserer ferienwohnung im oberengadin. ehrlich gesagt war mir die wohnmobilgeschichte im vorhinein etwas suspekt. ich habe noch nie einen campingurlaub gemacht und hatte so meine vorbehalte. das gefährt war allerdings superkomfortabel ausgestattet, sauber und bequem. allerdings haben wir wohl mit dem schweizer reiseziel ein nicht ganz so wohnmobiltaugliches land ausgesucht: leider darf man gar nicht wildcampen und es gibt sogar orte, durch die man noch nicht mal mit dem camper durchfahren darf. deshalb haben wir uns immer ganz brav auf campingplätzen eingebucht. diese hatten auch wirklich allen möglichen komfort und richtig schöne lagen - trotzdem haben wir alle drei festgestellt, dass diese art urlaub doch nicht so ganz unsers ist. 
das tessin haben wir hauptsächlich mit dem fahrrad erkundet: unser standpunkt war locarno und von dort sind wir nach ascona, ins verzasca- und maggiatal geradelt. und das tessin hat tatsächlich alle meinen hohen erwartungen mehr als erfüllt: wunderschöne steindörfer, leckerstes essen, wilde landschaften! hier ein  paar einblicke unserer tour durch das verzascatal, mit besuchen der dörfer sonogno, lavertezzo und baden im verzascafluss.

sonogno - ganz oben im verzascatal:

nach der dorfbesichtigung ging es immer flussabwärts, an unzähligen prächtigen hortensienbüschen vorbei, richtung lavertezzo:

hier steht die berühmte steinbrücke:

im dorf gab es im  urigen grotto herrliche einheimische küche, nebst blick auf das süße städtchen:

nach dem essen haben wir uns ein bad im fluss an einem der zahlreichen badestellen gegönnt. das wasser ist so verlockend - glasklar und smaragdgrün!

im anschluss an die woche im tessin ging es weiter über den luganer- und comersee richtung engadin. hierher kommen wir schon viele jahre und doch finden wir jedes mal noch nicht gesehene plätze, dörfli, seen, wander- und radwege. dieses jahr haben wir uns auf die spuren von "schellen ursli" und "heidi" gemacht und haben die dörfer "guarda" und "latsch" besucht, beide im unterengadin. schon die fahrt dorthin ist ein landschaftlicher genuss! guarda wurde erst vor kurzem zu einem der schönsten dörfern der schweiz gewählt - und das zu recht! 

es gibt wunderschöne eingänge mit den für das engadin typischen türen bzw. toren, liebevoll gestaltet und dekoriert.

die herrliche landschaft drumherum mit saftigen blumenwiesen lädt selbst uns wandermuffel zum laufen ein ;)


unsere ferienwohnung liegt direkt am silvaplanersee und hat eine tolle aussicht auf das schloss "crap da sass" und die berge corvatsch und furtschellas.

da es im silvaplanersee zu kalt zum baden ist, haben wir dem idyllischen moorsee "lej marsch" einen besuch abgestattet.

ein weiterer höhepunkt war für mich der besuch des mili weber hauses oberhalb des st. moritzer sees. leider darf man im hausinnern keine fotos machen, aber schon der eingang ist vielversprechend. drinnen fühlt man sich wie ein teil eines bilderbuches - unglaublich schön!

was wir noch so unternommen und gesehen haben, könnt ihr (falls noch nicht geschehen) hier auf meinem instagram-feed sehen:


euch allen noch eine tolle ferien- und sommerzeit! herzliche grüße, dunja








Pin It

Donnerstag, 22. Juni 2017

bloomingville sale - bis zu 70% rabatt!

..... auch wenn hier auf dem blog gerade hitzefrei herrscht, möchte ich unbedingt auf den super-duper-sondersale aller bloomingville artikel in meinem wunderschoen-gemacht-shop hinweisen: wir brauchen dringend platz in unserem lager und haben deswegen alle bloomingville-produkte um mindestens 40%, das meiste um 50% und einiges sogar um 75% reduziert! nur solange der vorrat reicht - viel spaß beim shoppen :) 






herzliche grüße aus dem sommerfrischen wald, dunja


Pin It

Donnerstag, 18. Mai 2017

weisse pfingstrosen tischdeko

auch wenn der mai in seinen ersten tagen wettertechnisch etwas geschwächelt hat, feier` ich diesen monat am allerliebsten. dieses jahr mit einem businessladiesdinner und einer monatsthematisch passenden tischdeko. bin ich vor 2 jahren unterm maikranz in den mai getanzt, letztes jahr mit einem maiwaldtisch, so wollte ich dieses jahr ganz in weiß, mit goldenen akzenten, duftenden pfingstrosen, schmetterlingen und libellen meinen lieblingsmonat zelebrieren. inspiriert haben mich die einzigartigen kugelvasen von cooee, die in allen größen mit am start sein durften. ich finde sie harmonieren so gut mit den weißen pfingstrosen. als platzanweiser haben sich schmetterlinge und libellen auf den gedecken niedergelassen. für die festliche lichtstimmung haben zarte porzellanlichter golden geschimmert - und das alles unter den messingkränzen, die wie schlichte maikränze anmuten. die deko passt auch zu anderen anlässen, die gerne mal im mai stattfinden, wie hochzeit oder konfirmation.



die monogrammkarten habe ich am computer entworfen und im stil der messingkränze kreisrund ausgeschnitten. klappt man sie auf, findet man die menüfolge im innern.

die papierpfingstrosen, die den messingkranz und die gastgläser schmücken, habe ich aus krepppapier gebastelt. meine freundin hat mir dieses wunderschöne buch geschenkt, mit ganz vielen anleitungen und da hat es mich gleich in den fingern gejuckt und ich "musste" die papierpfingstrosen gleich nachbasteln. 

ganz verknallt bin ich auch in die zarten porzellanlichter - das eine mit süssen goldenen pünktchen und das andere ganz schlicht und edel mit einer goldenen innenseite. und wie es der zufall will, sind diese schmuckstücke mit ganz vielen anderen bloomingville artikel gerade im supersale vom wunderschoen-gemacht shop - alles mindestens 50% reduziert:)

begrüßt wurden die damen mit dieser bestückten, von den balken abgehängten, magnettafel:

mit dem bild meiner lieblingsvase, verabschiede ich mich für den rest dieses wonnemonats und wünsche euch ganz viele schöne maistunden! danke an meine lieben businessladies für den herrlichen abend: astrid (ringana beraterin); maria ruggeri (freie architektin); mirja (freie künstlerin und yogalehrerin) und gerardina (interior design/ immobilien/ home staging) 

herzliche waldgrüße, dunja

ballvasen, messingkränze, schmetterlinge und libellen, leinentischdecke und servietten, porzellanlichter, magnetboard: wunderschoen-gemacht shop



Pin It

Donnerstag, 20. April 2017

ein frühlingstag im kroatischen nationalpark "plitvicer seen"

dadurch, dass meine familie väterlicherseits aus kroatien stammt, habe ich so gut wie alle sommer meiner kindheit dort verbracht. natürlich waren wir auch das eine oder andere mal im legendären "nationalpark plitvicer seen". das letzte mal, dass ich dort war, ist jetzt aber schon lange her und da mein mann, meine tochter und ich dieses jahr über die ostertage eh auf familienbesuch in zagreb waren, haben wir die gelegenheit genutzt und einen tagesausflug in das paradies der wasserfälle und seen eingeplant. von zagreb sind es 2 stunden autofahrt bis zum park und uns haben dort 6 stunden gemütlicher fußmarsch gereicht, um das wichtigste zu erkunden. übernachtet haben wir dann ganz urig in einem holzblockhaus im schönen ethno-dorf "Ethno Houses Plitvica Selo" ganz in der nähe des parkeinganges. ich hatte ja ein wenig die befürchtung, dass der park wahnsinnig mit touristen überfüllt sein würde, doch es war sehr erträglich. wir hatten ein wetterchen zum (oster)eierlegen und der park war in zarte frühlingsfarben getaucht, die hervorragend mit den aquatönen der seen und wasserfälle harmonierten. man fühlt sich wie ein teil eines bilderbuches, wenn man auf den holzstegen über, unter und durch die wasserfälle spaziert. das glasklare wasser quillt und sprudelt von überall her und ergießt sich sehr dekorativ kaskadenförmig auf die wasserterrassen des parks. 

tiere sind auch jede menge anzutreffen - zwar haben wir keine bären gesehen, die es dort wohl noch gibt, dafür aber fische und enten.

man wandert durch märchenhafte wälder zu atemberaubenden ausblicken ....

also, ich liebe dieses fleckchen erde und kann nur jedem einen besuch dorthin ans herz legen! immer noch mit sternchen in den augen und herzlichen waldgrüßen, dunja


Pin It

Danke für eure kommentare!